18.10.2017 - Symbolischer Spatenstich:

Baustart für die Straßenbahn-Abstellhalle im Ulmer Westen

Auf dem Betriebshofgelände der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm haben jetzt die Bauarbeiten für eine neue Abstellhalle für Straßenbahnen begonnen. Das auf 4,3 Millionen Euro veranschlagte Projekt wurde notwendig, weil mit dem Ausbau des Ulmer Netzes um die Linie 2 zwölf weitere Straßenbahnzüge im Einsatz sein werden.

06.10.2017

Kienlesbergbrücke ist punktgenau „gelandet“

Die Kienlesbergbrücke für die Straßenbahnlinie 2 hat ihre endgültige Position erreicht. Das Absenken des 2500 Tonnen schweren Brückenkörpers auf die insgesamt nur acht filigranen Doppelstützen war zuletzt noch einmal Millimeterarbeit. Die „Landung“ erfolgte symbolträchtig am „Tag der deutschen Einheit“. Damit hat das Team um Projektleiter Thomas Harter ein weiteres wichtiges Etappenziel durchschritten.

18.08.2017

Derzeit im Bau: die Gleisdreiecke

Auch während der Sommerferien gehen die Bauarbeiten für die Linie 2 mit Hochdruck weiter.

18.08.2017

Erste Absenkung der Kienlesbergbrücke erfolgreich

Noch ruht die 2500 Tonnen schwere Kienlesbergbrücke, welche die Linie 2 über die Gleisanlagen der Deutschen Bahn hinwegführt, lediglich auf Hilfsstützen. Ihre endgültige Position liegt um 3,25 Meter tiefer.

12.07.2017

Neue Fahrspuren am Egginger Weg kurz vor der Freigabe

Auf der Großbaustelle für die Linie 2 ist ein weiteres Etappenziel erreicht. Im Egginger Weg am oberen Kuhberg werden ab Montag, 17. Juli 2017, im Laufe des Abends die endgültigen Fahrspuren in beiden Richtungen für den Verkehr freigegeben. „Ein weiterer Abschnitt, an dem der Endzustand nun schon sichtbar ist, “, freut sich Andrè Dillmann, Technischer Geschäftsführer der SWU Verkehr, der den von den Verkehrseinschränkungen Betroffenen...

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme

Advent, Advent? Bis dahin dauert es zwar noch, doch wenigstens Teil zwei würde passen: „Ein Lichtlein brennt.“ Es glimmt auf der Baustelle der Deutschen Bahn, derweil auf der Kienlesberg-brücke darüber bereits Ruhe eingekehrt ist. Was aber will diese Aufnahme mitteilen? Wie das Stahlbauwerk wellenförmig bella figura macht, derweil sich die Stadt im letzten Tageslicht wie verwandelt präsentiert, um nicht zu sagen: in romantischer Stimmung. Wenn sie erst mal fertig ist, wird die neue Brücke übrigens mit eigenen Lichtlein ausgestattet sein. Was diese Illumination dann wohl gefühlsmäßig auslöst? Wir werden sehen!

Zur Bildergalerie

Termine

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm