Aktuelles

22.11.2018 - Viele Änderungen ab 9.Dezember

ÖPNV-Liniennetz neu sortiert

Am Sonntag, 9. Dezember 2018 beginnt auf der Linie 2 der reguläre Fahrbetrieb. Ausgelöst durch die neue Straßenbahnlinie gibt es eine Vielzahl von Änderungen im gesamten ÖPNV-Liniennetz.

Dieser größten Liniennetz-Umstellung seit 22 Jahren vorausgegangen war ein mehrjähriger Planungsprozess, der 2014 mit der Erarbeitung des Nahverkehrsplans begann und mit dem Beschluss der Betrauung an die SWU Verkehr und die SWU mobil GmbH am 14.11.18 im Gemeinderat seinen vorläufigen Abschluss fand. 

In der sogenannten Stufe 2 zur Umsetzung des neuen ÖPNV-Netzes werden zum diesjährigen Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 folgende Änderungen umgesetzt:

● Inbetriebnahme Straßenbahnlinie 2
● Anpassung der Buslinien 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 15
● Inbetriebnahme der neuen Linie 13 (ex 44/45/47/48)
● Umbenennung der Liniennummern
● Taktausweitungen an Samstagen und abends mit neuem Anschlusskonzept

Erfahrungsgemäß wird es eine Zeit dauern, bis sich die Kunden an die Umstellungen des neuen Liniennetzes gewöhnt haben. Erste Rückmeldungen aus den Infoveranstaltungen zur Linie 2 zeigen, dass vor allem die neuen Liniennummern gewöhnungsbedürftig sind. Beispielsweise wird die heutige Linie 11, die von Söflingen zum Roten Berg und nach Gleißelstetten fährt, zur Linie 9. Die neue Linie 11 wird dann aufs Hochsträß fahren (anstelle der heutigen 20). Und mit der 4 geht es zukünftig von Wiblingen nach Böfingen, wobei der Halt am Hauptbahnhof entfällt.

Dies sowie alle weiteren Änderungen im Liniennetz sowie die Informationen zu den wichtigsten Umsteigehaltestellen sind in der Infozeitung zum Start der Linie 2 ausführlich dargestellt. 

Wissenswerte´s rund um das neue Liniennetz wird darüber hinaus auch auf den Webseiten des DING (www.ding.eu), auf der neuen Kampagnenseite der SWU (www.neuer-nahverkehr.de) und ebenso auf dieser Website zum Nachlesen und Downloaden bereitgestellt.

Ab Donnerstag, 22. November, sind auf der DING-Website außerdem sämtliche Fahrpläne abrufbar.

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de erreichbar.  Sprechzeiten

Momentaufnahme

Vieles ist High-tech, doch der gute, alte Zollstock kommt nach wie vor häufig zum Einsatz. Etwa beim Nachmessen an den Haltestellen, ob der Abstand zu den Fahrsteigkanten auch der richtige ist.

 

Zur Bildergalerie

Termine

08.12.2018, 12:00 Uhr

Freie Fahrt auf ganzer Linie!

Weil der Bau der rund zehn Kilometer langen Straßenbahnlinie 2 für die Stadt Ulm ein Verkehrsvorhaben von herausragender Bedeutung ist, wird ihre Inbetriebnahme am Samstag, 8. Dezember 2018 daher gebührend gefeiert, bevor sie einen Tag später ihren regulären Fahrbetrieb aufnehmen wird.

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm