Aktuelles

31.10.2016

Kreisverkehr am Römerplatz

Am Römerplatz steht im Zuge des Baus der Linie 2 die Erstellung eines großen Schachtbauwerks an, was Auswirkungen auf die Verkehrsführung haben wird.

● Ab Donnerstag, 3. November, voraussichtlich ab dem späten Nachmittag, gilt bis voraussichtlich Frühjahr 2017 am Römerplatz eine Kreisverkehr-Regelung, damit in der Mitte Platz für die Baustelle bleibt.

● Ab diesem Zeitpunkt wird die Römerstraße im Abschnitt Saarlandstraße - Römerplatz wieder beidseitig befahrbar.

● Die Westerlinger Straße und St.-Barbara-Straße bleiben weiterhin Einbahnstraße.

● Die Vorfahrtsregelung an der St.-Barbara-Straße wird aufgehoben.

● Der Busverkehr mit den Linien 4 und N8 wird ab dem 5. November frühmorgens im Abschnitt Saarlandstraße - Römerplatz wieder auf der alten Route in der Römerstraße verlaufen und die Haltestelle Römerplatz wieder in beide Fahrtrichtungen bedient. Die Ersatzhaltestelle stadteinwärts in der St.-Barbara-Straße entfällt.

● Über die Westerlinger Straße und St.-Barbara-Straße verkehren noch die morgendlichen E-Busse bis zur Haltestelle Speidelweg.

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme


Voller Einsatz für die Straßenbahn. Bis zu 400 Arbeiter sind auf der Großbaustelle derzeit tätig. Das Großplakat am SWU-„Glaspalast“ nimmt das Ergebnis all der Mühen bereits vorweg.

Zur Bildergalerie

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm