Aktuelles

14.10.2016

Veränderte Verkehrsführungen am Kuhberg

In den kommenden Tagen und Wochen stehen weitere Tiefbauarbeiten am Römerplatz und am Egginger Weg an, die Auswirkungen auf die Verkehrsführung haben.

Römerplatz:

  • Ab kommenden Montag, 17. Oktober 2016, wird im Einmündungsbereich Elisabethenstraße/Römerplatz eine Wasserleitung neu verlegt. Daher wird die Elisabethenstraße in Richtung Römerstraße zur Einbahnstraße. Für die entgegengesetzte Fahrtrichtung wird eine Umleitung über die Sedanstraße/Moltkestraße ausgeschildert. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 21. Oktober an.
  • Anschließend werden weitere Leitungsverlegungen im Einmündungsbereich Sedanstraße/Römerplatz notwendig. Die Elisabethenstraße bleibt daher auch weiterhin vorläufig Einbahnstraße. Zusätzlich wird nun aber auch die Sedanstraße bis zur Einmündung Ulanenweg zur Einbahnstraße. Die Umleitung erfolgt über Sedanstraße/Moltkestraße. Die Zufahrt für Grundstücksanlieger in der Sedanstraße ist bis zum Römerplatz möglich. Diese Arbeiten und die o.g. Verkehrsführung dauern voraussichtlich bis Donnerstag, 3. November 2016
  • Währenddessen wird am Römerplatz ein provisorischer Kreisverkehr eingerichtet, der am 4. November in Betrieb geht und voraussichtlich bis Frühjahr 2017 bestehen wird. Hierüber wird nochmals separat berichtet.

 

Königstraße/Egginger Weg:

  • Wegen Leitungsarbeiten im Kreuzungsbereich Königstraße/Egginger Weg wird dieser Abschnitt für den Verkehr ab Mittwoch, 19. Oktober 2016, gesperrt. Der Verkehr wird ohne Einschränkungen über die bereits vor einiger Zeit angelegte provisorische Umfahrung geführt.

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme

Advent, Advent? Bis dahin dauert es zwar noch, doch wenigstens Teil zwei würde passen: „Ein Lichtlein brennt.“ Es glimmt auf der Baustelle der Deutschen Bahn, derweil auf der Kienlesberg-brücke darüber bereits Ruhe eingekehrt ist. Was aber will diese Aufnahme mitteilen? Wie das Stahlbauwerk wellenförmig bella figura macht, derweil sich die Stadt im letzten Tageslicht wie verwandelt präsentiert, um nicht zu sagen: in romantischer Stimmung. Wenn sie erst mal fertig ist, wird die neue Brücke übrigens mit eigenen Lichtlein ausgestattet sein. Was diese Illumination dann wohl gefühlsmäßig auslöst? Wir werden sehen!

Zur Bildergalerie

Termine

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm