Aktuelles

12.04.2017 - Bauarbeiten:

Verkehrsänderungen in der Olgastraße und der Neutor-/Karlstraße

Die Kreuzung Karstraße/Neutorstraße im Juli 2016; Stadtarchiv Ulm

Aufgrund der Bauarbeiten für die Straßenbahnlinie 2 sind weitere temporäre Verkehrsbeeinträchtigungen leider unvermeidlich: Verkehrsänderungen in der Olgastraße ab dem 18. April 2017 und eine Sperrung der Kreuzung Neutor-/Karlstraße am Donnerstag, 20. April 2017.

Verkehrsänderung in der Olgastraße ab 18. April:

Die Arbeiten an der neuen Straßenbahnhaltestelle Theater beginnen in wenigen Tagen. Ebenso stehen in diesem Bereich Leitungsverlegungen an. Beides ist leider wieder mit verkehrlichen Änderungen verbunden, die ab Dienstag, 18. April, gelten.

Die Olgastraße in östlicher Fahrtrichtung wird ab der Wengengasse auf eine Spur verengt. Dauer: voraussichtlich bis nach den Sommerferien.

Für Fußgänger wird ein gesonderter Überweg angelegt, damit diese sicher zur Haltestelle Theater gelangen können.

Radler werden in diesem Abschnitt über die Sterngasse und Neuer Graben umgeleitet.

Aktuelle Bilder der Baustelle Olgastrasse sehen sie über die Webcam der Stadt Ulm:

Verkehrssituation Ecke Olga/Neutorstrasse

 

Sperrung der Kreuzung Neutor-/ Karlstraße am Donnerstag, 20. April 2017:

Die Kreuzung muss für den motorisierten Verkehr ab 19 Uhr bis in die frühen Morgenstunden am Folgetag komplett gesperrt werden. Anlass ist die Umverlegung des Verkehrs auf die endgültige Fahrbahn zwischen der Neutorbrücke und der Innenstadt.

Aus dem Blaubeurer Ring heraus wird während der Sperrung eine Auffahrt auf die Ludwig-Erhard-Brücke nicht möglich sein.

Gesperrt sind ebenso die Neutorbrücke sowie die Karlstraße in Richtung Neutorstraße ab der Bessererstraße. Für Fußgänger, Radfahrer und Rettungsdienste bleibt die Kreuzung passierbar.

Die Neutorstraße bleibt jedoch für Anlieger geöffnet.

Eine großräumige Umleitung wird ausgeschildert.

 

 

 

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme

Advent, Advent? Bis dahin dauert es zwar noch, doch wenigstens Teil zwei würde passen: „Ein Lichtlein brennt.“ Es glimmt auf der Baustelle der Deutschen Bahn, derweil auf der Kienlesberg-brücke darüber bereits Ruhe eingekehrt ist. Was aber will diese Aufnahme mitteilen? Wie das Stahlbauwerk wellenförmig bella figura macht, derweil sich die Stadt im letzten Tageslicht wie verwandelt präsentiert, um nicht zu sagen: in romantischer Stimmung. Wenn sie erst mal fertig ist, wird die neue Brücke übrigens mit eigenen Lichtlein ausgestattet sein. Was diese Illumination dann wohl gefühlsmäßig auslöst? Wir werden sehen!

Zur Bildergalerie

Termine

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm