Aktuelles

03.03.2017 - Bauarbeiten:

Verkehrseinschränkungen in der Beyerstraße/Wagnerstraße und Neutorstraße

Es ist Halbzeit bei den Arbeiten für die Linie 2. Von nun an wird es an vielen Stellen nicht mehr schlechter, sondern immer besser. Zwei besonders „dicke Brocken“ allerdings stehen noch bevor: der Einbau der Gleisdreiecke an den Kreuzungen Wagner-/Beyerstraße sowie Olga-/Neutorstraße. Daher sind an diesen neuralgischen Punkten verkehrliche Einschränkungen leider nicht zu vermeiden.

Bereits seit Montag, 20. Februar 2017, ist die Beyerstraße im Abschnitt zwischen Wagner- und Stephanstraße – außer für Anlieger – voll gesperrt. Ab dem 6. März kommen weitergehende Einschränkungen hinzu. Anlass für die Einschränkungen sind Kanal- und Leitungsverlegungen in der ehemaligen Fußgängerunterführung und der anschließende Einbau der neuen Gleise.

Veränderte Verkehrsführung Beyerstraße/Wagnerstraße

Individualverkehr:

Beyerstraße
● Für Anlieger ist die Beyerstraße bis auf Höhe der Haus-Nr. 2 frei; diese können über die Stephanstraße zu- und wieder ausfahren.

Wagnerstraße (Richtung Ehinger Tor)
● In Richtung Innenstadt gilt für die Wagnerstraße ab Montag, 6. März, im Kreuzungsbereich der Wagnerstraße/Beyerstraße eine Vollsperrung. Frei befahrbar bleibt sie für Anlieger bis Höhe des Gebäudes Nr. 7. Eine Wendemöglichkeit in Richtung Söflingen ist eingerichtet.

● Empfohlen wird jedoch, das Gebiet weiträumig zu umfahren: Die ausgeschilderten Umleitungen führen ab der Magirusstraße in die Blaubeurer Straße sowie vom Theodor-Heuss-Platz in die Söflinger Straße.

● Wer diese Umleitung verpasst hat, kann ab der Elisabethenstraße über die Haßlerstraße zur Zinglerstraße fahren.

● In umgekehrter Richtung (Innenstadt-Söflingen) bleibt die Wagnerstraße für den Individualverkehr geöffnet.

● Für die Gewerbetreibenden gilt: Die Andienung der Gebäude und Geschäfte in der nördlichen Wagnerstraße muss aus Richtung B 10 / Bismarckring / Neue Straße kommend erfolgen. Die Andienung der Gebäude südlich der Wagnerstraße ist nur mit Fahrzeugen möglich, die eine Gesamtlänge von 7,00 m nicht überschreiten. Müllfahrzeuge können weiterhin zufahren.

Rad- und Fußverkehr:

● Die Querung der Wagnerstraße für Fußgänger und Radfahrer (bitte absteigen!) in dem betroffenen Bereich ist nach Westen verschoben.

● Die gute Nachricht ist, dass die Hauptroute für den Radverkehr Söflingen <> Innenstadt aufrecht erhalten werden kann.

Die aufgeführten Baumaßnahmen dauern voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien und werden mit weiteren Bauabschnitten fortgesetzt.

ÖPNV:

Informationen zur Fahrplanänderung

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme

Ein großer Moment für Ulm – am Freitag, 28. April 2017, hat die ÖPNV-Brücke ihr Ziel erreicht, das Widerlager am Kienlesberg. Das neue Wahrzeichen eröffnet reizvolle Ulm-Perspektiven.

Zur Bildergalerie

Termine

30.05.2017, 19:00 Uhr

Der Kuhberg und die Linie 2

Stadtteil-Infoveranstaltung für die Kuhberg-Bewohner in der ADK.