Linie 2 Stadt UlmStadtwerke Ulm

Gründe und Vorteile

Warum wir eine zweite Linie brauchen

Der Großraum Ulm zählt zu den wachstumsstärksten Regionen in Deutschland. Daher steigt auch der Bedarf an zusätzlichen Angeboten im öffentlichen Personennahverkehr. Bereits heute verkehren Busse zeitweise im Fünf-Minuten-Takt. Gerade in Richtung Kuhberg und Wissenschaftsstadt stößt die Beförderungskapazität in den Hauptverkehrszeiten häufig an ihre Grenzen. Mit Blick auf das weiter ansteigende Fahrgastaufkommen haben Stadt und SWU entschieden, das Straßenbahnnetz um eine zweite Linie zu erweitern. Der Beschluss für den Bau der neuen Trasse wurde nach sorgfältigem Abwägen aller sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Aspekte getroffen. Die Lösung ist technisch umsetzbar. Sie ist für die Stadt rentabel und erfüllt die Prinzipien der Nachhaltigkeit, denn die Straßenbahn nutzt regenerative Energiequellen: Sie wird komplett mit SWU NaturStrom betrieben.

Ökologische Vorteile

  • Die Straßenbahn fährt klimaneutral: Sie rußt nicht, produziert keine gesundheitsschädigenden Abgase. Sie schont das Klima und die Stadtluft.
  • Die Straßenbahn fährt zu 100 Prozent mit regenerativem SWU NaturStrom aus dem Donau-Wasserkraftwerk Böfinger Halde. Die Straßenbahn erfüllt somit die Vorgaben eines nachhaltigen Verkehrskonzepts, das verstärkt auf regenerative Energiequellen setzt.
  • Beim Bremsen speisen die Straßenbahnen die dabei gewonnene Energie ins Netz zurück. Ebenfalls auf der Strecke fahrende Bahnen können diese zum Antrieb verwenden.
  • Durch die geringen Rollwiderstände und die Energierückspeisung verbraucht die Straßenbahn pro Personenkilometer weniger Energie als ein Bus.
  • Umfragen zufolge würde jeder dritte Autofahrer bei einem guten Bahnangebot auf den ÖPNV umsteigen. Das würde den Straßenverkehr entlasten und Schadstoffemissionen reduzieren.
  • Eine moderne Straßenbahn verursacht nach Messungen des Bayerischen Landesamtes für Umwelt bei einer Geschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde ein Geräusch von cirka 53 Dezibel. Das entspricht in etwa der Lautstärke eines normalen Gesprächs. Für ein Auto liegt der Wert bei der gleichen Geschwindigkeit bei 70 bi 80 Dezibel.

Ökonomische Vorteile

  • Die standardisierte Bewertung hat gezeigt: Der wirtschaftliche Nutzen der neuen Linie 2 ist für die Stadt Ulm fast eineinhalb Mal größer als die Kosten.
  • Die Attraktivität von Wohn- und Gewerbestandorten entlang der Strecke steigt.
  • Durch die Ansiedlung neuer Geschäfte und Einrichtungen verbessern sich die Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten für Anwohner.
  • Gewerbe und Einzelhandel entlang der Straßenbahntrasse profitieren von der verbesserten Mobilität der Kunden. Auch diese haben Vorteile, denn sie können Geschäfte entlang der Strecke schnell und bequem erreichen.
  • Ulms Attraktivität als Wohn-, Kultur- und Wirtschaftsraum nimmt zu.
  • Prognosen gehen von 8.300 neuen Fahrgästen pro Tag aus.

Soziale Vorteile

  • Kurze Takt- und Umsteigezeiten: Die neuen Straßenbahnen fahren im Zehn-, in Spitzenzeiten sogar im Fünf-Minuten-Takt und erhöhen die Mobilität der Fahrgäste.
  • Die neue Trasse bietet Bürgern schnelle und komfortable Verbindungen auf stark frequentierten Strecken: Bildungseinrichtungen, Kliniken, Arbeitsplätze und Wohngebiete sind barrierefrei und direkt angebunden.
  • Vom Hauptbahnhof aus sind die beiden Endhaltestellen – Science Park II und Kuhberg – schnell erreichbar. Davon profitieren auch Berufspendler, die vom Hauptbahnhof in die Wissenschaftsstadt fahren.
  • Alle 18 neu zu bauenden Straßenbahnhaltestellen werden barrierefrei gestaltet und ermöglichen den ebenerdigen Zugang zu den Straßenbahnwagen. Zudem werden die Haltestellen mit Blindenleitsystemen ausgestattet. Das gilt auch für die bereits vorhandene Haltestelle Theater, die im Zuge der Bauarbeiten umgestaltet wird. Bei den Straßenbahnhaltestellen Ehinger Tor und Hauptbahnhof sind bereits Blindenleitsysteme installiert.
  • Niederflurfahrzeuge erleichtern zusätzlich den Einstieg für Rollstuhlfahrer, Senioren und Fahrgäste mit Kinderwagen, Fahrrad oder Gepäck.

Termine

08. Mai 2012
Zurzeit liegen keine aktuellen Termine vor.
24. Oktober 2012
Informationsveranstaltung zum Planfeststellungsver...

Aktuelles

11. April 2013
Regierungspräsidium Tübingen kündigt Auslage der P...
09. November 2012
Neu im Downloadbereich: Info-Poster zum Planfestst...
07. November 2012
Neu im Downloadbereich: Präsentation zum Planfests...
07. November 2012
Gelungener Info-Abend zum Planfeststellungsverfahr...
16. Oktober 2012
Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung am 2...
 
SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH / Karlstraße 1 / 89073 Ulm / Telefon 0731 166-0 / Telefax 0731 166-4900