Aktuelles

19.03.2018

Schienenersatzverkehr auf der Linie 1 in den Osterferien

Bild: SWU GmbH

Im Bereich der Theater-Kreuzung steht der Einbau der Fahrleitungen für die Linie 2 an. Ebenso werden dort im Bereich der bestehenden Haltestelle Anpassungsarbeiten für den zukünftigen Betrieb mit der Linie 2 vorgenommen. Daher wird der Straßenbahnbetrieb in den fahrgastärmeren Osterferien zwischen 23. März und 8. April komplett eingestellt - die Linie 1 wird in diesem Zeitraum im Schienenersatzverkehr ausschließlich mit Bussen bedient.

Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Linie 1 kommt immer mal wieder vor und ist für die Fahrgäste daher nicht ungewohnt. Der reguläre Fahrplan der Linie 1 bleibt grundsätzlich gültig. Wo Haltestellen mit Bussen nicht bedient werden können, werden gesonderte SEV-Haltestellen angefahren. Einzige Ausnahme: Die Haltestelle Alfred-Delp-Weg entfällt komplett.

Dauer:
Die Umstellung auf Schienenersatzverkehr am Freitag, 23. März, erfolgt gegen 21.30 Uhr;  dieser endet am Sonntag, 8. April mit Betriebsschluss. Ab Betriebsbeginn am Montag, 9. April, fährt wieder die Straßenbahn.

Was ändert sich für den motorisierten Individualverkehr?
Nicht viel. Zeitweilig entfällt an der Olgastraße eine Fahrspur pro Richtung.

Wichtig für Nutzer der Haltestelle Theater:
Die Haltestelle Theater auf Höhe der Landeszentralbank wird in dem Zeitraum nicht angefahren. Stattdessen gibt es eine Ersatzhaltestelle, die direkt vor dem Theater liegt.

Was wird gebaut?
Straßenbahnleitungen im Bereich der Kreuzung Olga-/Neutorstraße; Einbau von Schaltschränken; Verrohungs- und Pflasterarbeiten.

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de erreichbar.  Informationen

Termine