Aktuelles

06.08.2018

Arbeitsbeginn vorverlegt

Ganz Ulm schmachtet. Der Betrieb auf den Baustellen der Linie 2 geht dennoch weiter. Um den Beschäftigten dort wenigstens etwas Erleichterung zu verschaffen, wurde der Arbeitsbeginn auf 6.00 Uhr vorverlegt, um so noch die etwas kühleren Morgenstunden nutzen zu können.

Die Regelung gilt bereits seit einigen Tagen und hat bei so manchen Anwohnern kritische Nachfragen bei den Baustellenbeauftragten ausgelöst. Der frühere Beginn, eine Schutzmaßnahme für die von den "Hundstagen" besonders betroffenen Beschäftigten auf der Großbaustelle, dient nicht zuletzt der Schonung von deren Gesundheit. Je nach Temperatur muss damit gerechnet werden, dass es bei diesem früheren Beginn bis zum Ende der Sommerferien bleiben wird.

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme

Noch sind bei den Ausfahrten des Avenio „Anna Essinger“ keine Passagiere an Bord. Denn noch ist er im Probebetrieb. Dafür ist der Boden des nigelnagelneuen Straßenbahn-zuges beinahe komplett bedeckt mit Eisengewichten. 20 Tonnen schwer, entsprechen sie der maximal möglichen Zuladung plus ein paar Tonnen mehr - und dabei ungefähr dem „Übergewicht“, das der Konstruktion noch nichts anhaben darf und welches die Bremsen noch gut bewältigen müssen.

 

Zur Bildergalerie

Termine

12.09.2018, 17:00 Uhr

Brückentaufe Kienlesbergbrücke

Die Vollendung der Kienlesbergbrücke ist ein großer Meilenstein im Rahmen der Baumaßnahmen für die Straßenbahnlinie 2. Jetzt ist diese schwierige Aufgabe, die Ulm zugleich ein neues Wahrzeichen beschert hat, beinahe vollständig gemeistert. Dieses Ereignis ist eine Feier wert – feiern Sie mit!

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm