Aktuelles

19.04.2018 - Untere Römerstraße:

Bitte Parkverbot beachten

In der unteren Römerstraße werden vor den Gebäuden 12 bis 22 ab Montag, 23. April 2018, die Fundamente der Fahrleitungsmasten für die Linie 2 gesetzt. Diese Arbeiten waren ursprünglich für die Osterferien vorgesehen, mussten aber aufgrund bautechnischer Abstimmungen verschoben werden.


● Aus Sicherheitsgründen müssen während der Aushub-Arbeiten der Baugruben für die Masten in diesem Abschnitt sowohl der Gehweg als auch der neue Radweg zeitweise voll gesperrt werden. Die Fahrbahn wird währenddessen Abschnittsweise halbseitig gesperrt.

● Damit die Arbeiten zügig und ungehindert erfolgen können, bittet die Stadt Ulm die Anwohner eindringlich, das auf der nördlichen Seite der unteren Römerstraße (Fahrtrichtung Römerplatz) bereits jetzt schon geltende Parkverbot zu beachten. Entsprechende Verbotsschilder im Baustellenbereich wurden bereits aufgestellt.

● Die Baugruben bleiben aus arbeitstechnischen Gründen vermutlich den ganzen Zeitraum über offen. Fußgänger können den Bereich jedoch passieren, für den Verkehr steht nach Abschluss der Erdarbeiten wieder die komplette Fahrbahn zur Verfügung.

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme

Noch sind bei den Ausfahrten des Avenio „Anna Essinger“ keine Passagiere an Bord. Denn noch ist er im Probebetrieb. Dafür ist der Boden des nigelnagelneuen Straßenbahn-zuges beinahe komplett bedeckt mit Eisengewichten. 20 Tonnen schwer, entsprechen sie der maximal möglichen Zuladung plus ein paar Tonnen mehr - und dabei ungefähr dem „Übergewicht“, das der Konstruktion noch nichts anhaben darf und welches die Bremsen noch gut bewältigen müssen.

 

Zur Bildergalerie

Termine

12.09.2018, 17:00 Uhr

Brückentaufe Kienlesbergbrücke

Die Vollendung der Kienlesbergbrücke ist ein großer Meilenstein im Rahmen der Baumaßnahmen für die Straßenbahnlinie 2. Jetzt ist diese schwierige Aufgabe, die Ulm zugleich ein neues Wahrzeichen beschert hat, beinahe vollständig gemeistert. Dieses Ereignis ist eine Feier wert – feiern Sie mit!

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm