Aktuelles

05.09.2018 - Ab 24. September

Aufhebung der Vollsperrung der „mittleren“ Römerstraße

Die seit April bestehende Vollsperrung der Römerstraße zwischen Römerplatz und der Kreuzung Saarlandstraße/Westerlinger Straße wird am Montag, 24. September, aufgehoben. Das ist etwas später als ursprünglich veranschlagt.

Weil die Arbeiten wetterbedingt nicht Anfang April, sondern erst am 23. April starten konnten, verschiebt sich die ursprünglich für Ende der Sommerferien avisierte Aufhebung der Sperrung etwas nach hinten. Immerhin ist es Planern und ausführenden Firmen gelungen, eine Woche des Rückstands wieder aufzuholen.

Was bleibt noch zu tun?
Die Gleisarbeiten werden bis Montag, 10. September, abgeschlossen sein. Anschließend beginnen die Asphaltarbeiten (bis 19. September). Abgeschlossen wird diese Phase mit der Herstellung der Fugen an den Gleisen. Dies dauert dann bis 23. September 2018. An den Randbereichen wird noch bis Anfang November gearbeitet.

Die Verkehrsführung in Richtung Schulzentrum
Ab Montag, den 24. September, kann die Römerstraße im mittleren Abschnitt im Einbahnverkehr wieder in Richtung Schulzentrum befahren werden. Ab Saarlandstraße gilt weiterhin die bestehende Umleitung über Neunkirchenweg und Königstraße.
Die Zufahrt zu den Nebenstraßen und zu den Häusern ist im mittleren Abschnitt der Römerstraße dann wieder möglich, ebenso das Linksabbiegen in die Westerlinger Straße sowie nach rechts in die Saarlandstraße.

Die Verkehrsführung in Richtung Innenstadt
Der Verkehr aus Richtung Schulzentrum in die Innenstadt nutzt weiterhin die Umleitung über die Westerlinger Straße/St.-Barbara-Straße/Haßlerstraße. Die dortige Verkehrsregelung bleibt bestehen.

ÖPNV
Der ÖPNV nutzt weiterhin und bis zur Inbetriebnahme der Linie 2 am 9. Dezember die Umleitung über die Westerlinger Straße/St.-Barbara-Straße mit den dortigen Ersatzhaltestellen „Speidelweg“ und „Haßlerstraße“. Hier ändert sich also nichts.

Fußgänger/innen
Ihnen steht im mittleren Bereich der Römerstraße wenigstens ein Fußweg zur Verfügung. Stellenweise wird es auch bereits auf beiden Seiten wieder Fußwege geben.
Wichtig: Gerade auch im Hinblick auf die Schulkinder ist somit eine sichere Fußwegeverbindung gewährleistet.

Park- und Müllregelung für Anwohner
Die Parkregelung für Anwohner ist ab Montag, 24. September, nicht mehr gültig, da ab diesem Zeitpunkt ja die Zufahrt zu den Grundstücken wieder möglich ist. Auch die eingerichteten Müllsammelplätze werden dann wieder aufgelöst.

Baustellen­beauftragte

Werner Reichert und Hans Hengartner sind telefonisch unter 0731 166 4466, per Mail unter info@linie2-ulm.de oder persönlich im Infomobil zu erreichen. Sprechzeiten

Momentaufnahme

Noch sind bei den Ausfahrten des Avenio „Anna Essinger“ keine Passagiere an Bord. Denn noch ist er im Probebetrieb. Dafür ist der Boden des nigelnagelneuen Straßenbahn-zuges beinahe komplett bedeckt mit Eisengewichten. 20 Tonnen schwer, entsprechen sie der maximal möglichen Zuladung plus ein paar Tonnen mehr - und dabei ungefähr dem „Übergewicht“, das der Konstruktion noch nichts anhaben darf und welches die Bremsen noch gut bewältigen müssen.

 

Zur Bildergalerie

Termine

Ulm baut um

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Großprojekten in Ulm